HomeCD-ProduktionenBühneBiografie - Tatjana privatWorkshopsPresseKontakt - Gästebuch - Links

Erfolg durch Ihren persönlichen Auftritt:

Tatjana Aton
Foto: Franz Thalhammer

Sie möchten einmal wieder so richtig durchatmen können?

Eine Wanderung machen ohne Seitenstechen, eine gesündere Einstellung zu Ihrem Körper finden?

Streiten können ohne Schuldzuweisung und Verletzung?

Nicht immer dieselben Fehler machen, sich von alten Mustern befreien?

Ihre Kommunikationsfähigkeit stärken?

Sich ihrer Umwelt besser präsentieren lernen und dabei authentisch bleiben?

Mehr Zeit für sich und ihre Ziele haben?

Themen:

Die Atmung
Durch das bewusste Atmen erfahren wir ein ganz neues Körpergefühl und Kraftpotential, die Durchblutung wird angeregt, der Körper mit Energie versorgt, wir können abschalten lernen, uns entspannen, Abstand von emotionalen Ereignissen nehmen.
(Übungen nach Christa-Slezak-Schindler, Rudolf Steiner)

Die menschliche Stimme
ist unser wertvollstes Instrument. Jeder Ton erzeugt eine Schwingung, jedes Wort ein Echo, auch die Zwischentöne sind wichtig um ein Miteinander zu ermöglichen.
(Übungen nach Christa-Slezak-Schindler, Rudolf Steiner)

Die Körpersprache
ist ein wesentliches Ausdrucksmittel unserer nonverbalen Verständigung.
Wie wirken wir auf unsere Mitmenschen?

Mimik
erzeugt im Gegenüber Bilder, Reaktionen, Aktionen, Emotionen.

Gesten
Nonverbale Körpersignale
Angeborene, genetische, erlernte und kulturelle Signale

Rollenspiele
durch Rollenspiele haben wir die Möglichkeit alte, fehlgeleitete Informationen umzuwandeln, neu zu gestalten.

Körperhaltung
Durch die Haltung meines Körpers erziele ich eine sofortige Wirkung auf meine Umwelt.
(Einfache Körperhaltungsübungen zur Stärkung und Entspannung der Muskulatur)

Körperposition (Körperorientierung)
Die Anwesenheit einer anderen Person ist das Kriterium, welches Körperorientierung von Körperhaltung unterscheidet. Es handelt sich immer um die Bewegung in Relation zu einer anderen oder mehreren Personen., die Signale, Aktionen und Reaktionen auslöst.
(Körperpositionsübungen)

Körperwahrnehmung
Wahrnehmen des eigenen Körpers, ein Gefühl für den Raum, der eigenen Ausrichtung im Raum und den Körper seines Gegenübers bekommen.
(Nähe- u. Distanzübungen, Körperwahrnehmungsübungen)

Zeitmanagement
Wie sieht ihre Zeiteinteilung aus?
Prioritäten setzen nach dem Eisenhowerprinzip!
Wo sind meine Zeitdiebe?
Mit unvorhergesehenen Störungen flexibel umgehen können.
Worum geht es bei der Zielsetzung?
Welche Ziele möchte ich erreichen?

Seminarverantwortung und -durchführung
Tatjana Aton

Programminhalt (.pdf)

Termine auf Anfrage

Zur Übersicht
zurück | nach oben
Home | CD | Bühne | Über mich | Workshops | Presse | Kontakt
Impressum | © Tatjana Aton 2003/2017

sponsored by sg2web